So. 03. November 2019 


18.00 Uhr / 120 Min.(inkl.Pause) / 21,- € / 
Erwachsene und Jugendliche / in der Klosterkirche / Einlass: 17.30 Uhr


Konzert

A Tribute to Simon&Garfunkel

Simon & Garfunkel Tribute meets Classic

Graceland – Thomas Wacker, Thorsten Gary und Musiker des Streichquartetts Simon & Garfunkel Tribute meets Classic in der Klosterkirche Hürtgenwald.

Mit Liedern wie „Sound of Silence“ und “Cecilia” schuf das US-amerikanische Duo Simon & Garfunkel poetische Hymnen für eine ganze Generation und ging spätestens mit „The Boxer“ und „Bridge over Troubled Water“ in die Musikgeschichte ein. Seit einigen Jahren spürt das Duo Graceland mit „A Tribute to Simon and Garfunkel“ intensiv dem musikalischen Geist seiner Vorbilder nach. Immer mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und dem Anspruch, musikalisch hochwertige Interpretationen der Welthits von Simon & Garfunkel zu bieten.
Dabei ist den beiden Musikern aus Bretten eines besonders wichtig: „Wir wollen keine Kopie sein, nicht visuell, auch nicht stimmlich. Wir bleiben stets nahe am Original, geben den Kompositionen aber auch eine eigene Note.“ Und so beweisen Thomas Wacker (Paul Simon) und Thorsten Gary (Art Garfunkel) mit ihrem aktuellen Projekt eindrücklich: Die Klassiker des wohl erfolgreichsten Folkrock-Duos der Welt harmonieren perfekt mit dem Klang eines Streichensembles. Das Zusammenspiel der beiden Stimmen und zweier Gitarren mit den klassischen Instrumenten lässt die Songs von Simon & Garfunkel zu einem außergewöhnlichen Musikerlebnis werden.
Die Zahl der Konzertbesucher spricht für sich: Seit Jahren touren die beiden Musiker erfolgreich durch Europa. Mal zu zweit, mal mit klassischem Streichquartett und ein paar Mal im Jahr sogar mit einem 52-köpfigen Orchester. Bei ihren Konzerten durchstreifen sie die gefühlvollen Lieder und „rocken“ an anderer Stelle ihr Publikum. Ein Abend mit Graceland ist daher nicht nur etwas für Nostalgiker, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen. Die zeitlos gute Musik von Simon & Garfunkel, interpretiert von hervorragenden Musikern mit ganz eigenem Sound, spricht Musikliebhaber aller Altersklassen an.

So. 15. Dezember 2019 


18.00 Uhr / 90 Min. / 12,50 € / ab 14 Jahre / im Palazzo Puppazzi


Figurentheater

Der kleine Prinz

Marionettentheater De Strippkes Trekker

„In unserer Fassung des Kleinen Prinzen gelingt es uns immer wieder neu,dass Wesentliche dieses faszinierenden Buches durchscheinen zu lassen. Da Mensch und Marionette im Zusammenspiel fast unlösbar verwoben sind,gewinnt die Inszenierung eine ungeahnte Dichte. Worte werden zu Bildern, die sich den Zuschauern tief einprägen. Jede Aufführung ist auch für die Puppenspieler stets eine neue Herausforderung, die ihren eigenen Reiz, ihre eigene Lebendigkeit entwickelt, – ein immer währender Ansporn“.
Vor und nach der Aufführung bieten wir alkoholfreien Punsch und Plätzchen an.

Di. 02. Juli 2019

19.00 Uhr / ca. 60 Min. / 5,- € / ab 9 Jahre / Palazzo Puppazzi / 


Figurentheater

„Die kleine Bühnenschau“

Marionettenrevue der Extraklasse und gleichzeitig die lustigste Puppenshow in der Eifel

Marionettentheater De Strippkes Trekker

Wenn Mäxchen Maus, das Theatermaskottchen des Marionettentheaters De Strippkes Trekker, zur kleinen Bühnenschau einlädt, dann geht die Post ab. Dann steppt der Bär und der Zirkuslöwe ist los, dann lassen wir Herrn Katz von der Leine und bringen den italienischen Eismann zur Verzweiflung. Lasst Euch, lassen Sie sich überraschen, denn diese Show ist für jedes Alter ein wahres Feuerwerk an Puppenspiel und Figurentheater und ganz am Schluss darf man auch hinter die Bühne, um zu sehen, ob die Akteure an den Strippen auch alles gut überstanden haben! Also hereinspaziert und schnell Karten sichern!

Sa. 17. August 2019

20.00 Uhr / ca. 90 Min. / 8,00 € / Erwachsene und Jugendliche / Klostergärtchen (bei ungünstiger Witterung im Palazzo Puppazzi)


Lesung

1. Nach dem Sturm.

Die Hypothek der Friedenskinder.

2. Der Koffer der Madame B.

Eine kriminelle Kurzgeschichte

Maryanne Becker, Berlin

Zu 1. Anhand von Interviews hat Maryanne Becker aus Berlin Porträts erstellt , über Frauen und Männer die heute, im Seniorenalter, über ihre Kindheit in der Zeit nach dem Weltkrieg erzählen. „Evangelisch im katholischen Rheinland.“ Die Lebensgeschichte von Nikolas, der nicht zuletzt dank der privaten Unterstützung von Seiten katholischer Geistlicher allen Entbehrungen zum Trotz Kindheit und Jugend in positiver Erinnerung hat. Die Autorin stellt Ihnen Nikolas‘ Geschichte exemplarisch vor.
Zu2.Eine kriminelle Kurzgeschichte, die ihren Titel der Fantasie von Bruder Wolfgang Mauritz verdankt – und nein, er spielt keine Rolle in dem Krimi.
Über die Autorin:
Maryanne Becker ist in Ostbelgien geboren und aufgewachsen. Vor Jahrzehnten ging sie nach Berlin, um Soziologie, Geschichte und Politik zu studieren – und hat dort Wurzeln geschlagen. In ihren historischen Romanen widmet sie sich der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in denen Ostbelgien, das Rheinland und die Eifel eine zentrale Rolle spielen. Daneben schreibt sie biografische Sachbücher, über die Herausforderung und Bewältigung individueller Schicksale geht.
Futter für kleine Krimis zwischendurch findet sie in alltäglichen Beobachtungen. So entstand auch die Geschichte von dem verschwundenen Koffer.

Sa. 31. August 2019

20.00 Uhr / ca. 120 Min. inkl. Pause / 10.00 € / Erwachsene und Jugendliche, Terrasse des Kloster-Kultur-Kellers (bei ungünstiger Witterung im Palazzo Puppazzi) 


Konzert


JUA – reggaemanie, akustikpunk, cosmopolka


Musik und gute Laune


JUA


JUA ist afrikanisch und heißt Sonne. Die Musikerinnen und Musiker spielen seit Jahren bei zahlreichen Konzerten auf Straßen, Parks, Kulturzentren, Garagenparties und Demos in der Region Köln auf. Nun will die Band JUA ihre heiteren und tanzbaren Songs auch einmal dem Publikum in der Eifel präsentieren. JUA macht gute Laune und Reklame für ein Leben ohne Hass und für eine lebenswerte Welt. Ihre Lieder schreiben die Künstlerinnen und Künstler selbst. Neben meist mehrstimmigem Gesang kommen Akkordeon, Trompete, Flöte, Gitarre, Kontrabass und Schlagwerk zum Einsatz.


So. 01. September 2019

11.00 Uhr / Heilige Messe in der Klosterkirche


Spirituelles


132. Klostersonntag


Musikalische Gestaltung: Tonart


Leitung: Herbert Günther


Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir wie immer herzlich ein, zur Klostersuppe und regem Austausch in der Mensa des Internates. Ab 12.00 Uhr hat auch das Café Mäxchen im Kloster-Kultur-Keller geöffnet.


Sa. 14. – So. 15. September 2019

10.00 Uhr Beginn / Ende am Sonntag: 15.00 Uhr / 110 € (incl. Übernachtung und Verpflegung)


Leseseminar


Vorlesewerkstatt


„Vorlesen – vom Handwerk zur Kunst“


Bühnenhörspieler Wolfgang Rosen / Alsdorf


Die Vorlesewerkstatt richtet sich an Vorlesepatinnen/Vorlesepaten, Eltern und Großeltern pädagogische Fachkräfte, Betreuer/-innen in der Seniorenarbeit und alle, die versiert vorlesen möchten. 
Vorlesen bedeutet nicht nur einfach einen Text vorzutragen, sondern auch eine Geschichte zu inszenieren, mit Körper und Stimme, mit Gestik und Mimik. Erst im Kopf des Vorlesers und dann in den Köpfen des Publikums werden Bilder erzeugt sowie Figuren zum Leben erweckt. Darum geht es in der Vorlesewerkstatt von Bühnenhörspieler und Rezitator Wolfgang Rosen, der u.a. auch mit Schauspielern, Musikern und Autoren zusammenarbeitet.

Praxisorientiert erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Workshop das Rüstzeug und die Handlungskompetenz für das Vorlesen von Geschichten. Sie werden befähigt Texte entsprechend der Vorlesesituation aufzubereiten und am Ende lebendig und spannend vorzulesen und zu präsentieren.


Mo. 16. September 2019

19.30 Uhr / 60 Min. / 12,50 € / Jugendliche und 
Erwachsene / in der Klosterkirche


Konzert


‚Brass für Spass‘ in concert


Außer-ordentlich- Außer-gewöhnlich


Leitung: Martin Schädlich / Köln


Über 30 Musiker/Musikerinnen in der Klosterkirche!

Der warme, volle Blechbläser-Sound von „Brass für Spass“ ist nach einigen Klostersonntagen noch im Ohr. Diesmal präsentiert die Brassband aus Düren unter der Leitung von Martin Schädlich ein Konzert mit abwechslungsreichen und bekannten Melodien aus Rock-, Pop- und Filmmusik sowie eingängige Originalkompositionen für Brassband. Ein Genuss energiegeladener, klangreicher und rhythmischer Musik!

Tipp: Sitzkissen mitbringen


Di. 17. September 2019

19.00 Uhr / ca. 60 Min. / 5,- € / ab 9 Jahre / Palazzo Puppazzi / 


Figurentheater

„Die kleine Bühnenschau“

Marionettenrevue der Extraklasse und gleichzeitig die lustigste Puppenshow in der Eifel

Marionettentheater De Strippkes Trekker

Wenn Mäxchen Maus, das Theatermaskottchen des Marionettentheaters De Strippkes Trekker, zur kleinen Bühnenschau einlädt, dann geht die Post ab. Dann steppt der Bär und der Zirkuslöwe ist los, dann lassen wir Herrn Katz von der Leine und bringen den italienischen Eismann zur Verzweiflung. Lasst Euch, lassen Sie sich überraschen, denn diese Show ist für jedes Alter ein wahres Feuerwerk an Puppenspiel und Figurentheater und ganz am Schluß darf man auch hinter die Bühne, um zu sehen, ob die Akteure an den Strippen auch alles gut überstanden haben! Also hereinspaziert und schnell Karten sichern!

Fr. 20. September 2019

19.30 Uhr / 19.30 Uhr / Krypta des Franziskanerklosters


Spirituelles


Impuls


„Beten“ 
Wende dein Ohr mir zu, erhöre mich, Herr.


Vorbereitungsgruppe Impuls


Menschen, die nach spirituellen Impulsen und Austausch suchen, sind am Freitag, den 07.06.19 um 19.30 Uhr in die Krypta des Franziskanerklosters Vossenack eingeladen. Im Mittelpunkt der etwa 30minütigen Feier steht der Psalm 86 und 40 „Wende dein Ohr mir zu, erhöre mich, Herr“. Psalmen sind Dokumente einer langen Gebets- und Glaubensgeschichte und können ebenso wie Lieder und weitere kleine Texte anregen, unseren Glauben zu vertiefen. Im Anschluss bietet sich bei einer Tasse Tee die Möglichkeit zum Austausch (bis ca. 21.00).


Top